Grundrechte, aber nicht für alle?!

Grundrechte, aber nicht für alle?!

Einstehen für das Recht auf Wohnen, Partizipation und Sicherheit von Geflüchteten und Migrant*innen.

Datum: Freitag, 13. August 2021 17.00 – 20.00 Uhr

Die allgemeine Erklärung der Menschenrechte und das deutsche Grundgesetz sollen sicherstellen, dass alle Menschen über die gleichen Rechte verfügen. Leider wissen wir, dass das nicht der Realität entspricht. Rassismus und Diskriminierung prägen das tägliche Leben von Migrant*innen und Geflüchteten hier und überall in Europa.

Durch zynische politische Kalküle, Regelungen wie das Dublin-System und um die öffentliche Meinung zu beruhigen, wird an den EU-Außengrenzen bereits entschieden, wo Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben in Europa ankommen können.

Es geht weiter in den Heimen, wo Geflüchtete und Migrant*innen gezwungen sind, über Jahre zu leben. Individuen und Familien sind in Unterkünften mitten im Wald, weit weg vom nächsten Dorf, von Einkaufs-, Schul- und Arbeitsmöglichkeiten untergebracht. Ganz zu schweigen von den unmöglichen Zuständen und den engen Räumlichkeiten, die die Menschen sich teilen müssen.

Wenn eine Person es endlich schafft aus diesen furchtbaren Unterkünften und damit aus der Isolation herauszukommen, geht der Kampf um eine Arbeitserlaubnis mit der Agentur für Arbeit und der Ausländerbehörde weiter. Eine Arbeitserlaubnis, die nur prekäre und schlecht bezahlte Arbeiten ermöglicht.

Diskutiert mit uns bei einer interaktiven Veranstaltung im Kultur- und Bildungszentrum Raoul-Wallenberg (KuBiZ) in Berlin-Weißensee (Einführung in das Thema, Leitfragen und Workshops):

Wir freuen uns auf spannende Perspektiven und Inhalte von:
Syrine Boukadida, Alarme Phone
– Die Urbane
Lucy Lavenda Samuel, International Women* Space
– BENN Weissensee
Eric Noel Mbiakeu, We’ll Come United und Refugeesdreams
Moderation: Roberta Lucchi

Wir bitten um eine Anmeldung unter veranstaltung@kubiz-wallenberg.de bis zum 8. August 2021.
Leitet diese Einladung gerne auch in euren Netzwerken weiter!

Die Veranstaltung wird auf Deutsch und Englisch sein.

Hinweise:
Die Veranstalter*innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, die der rechten Szene zuzuordnen sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Wir haben keinerlei Toleranz für jegliche Formen der Menschenfeindlichkeit gegenüber Gruppen, die strukturell Diskriminierung und Gewalt erfahren.

Wir fotografieren und/oder filmen auf dieser Veranstaltung. Die Aufnahmen verwenden wir auf den Webseiten, in Printmedien und in den sozialen Netzwerken des KuBiZ. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur nach sorgfältiger Prüfung und im Rahmen der journalistischen Berichterstattung.

Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens planen wir momentan mit einer Veranstaltung unter freiem Himmel und kündigen vorher den angemeldeten Menschen an, ob sie aufgrund der Wetterlage digital stattfinden muss.

Gefördert von der Berliner Landeszentrale für Politische Bildung

Die Kommentare sind geschloßen.