Browsed by
Autor: kubiz

Spendenaufruf

Spendenaufruf

Seit 2009 ist das Kultur- und Bildungszentrum Raoul Wallenberg wichtiger Bestandteil der selbstorganisierten Projekte in Berlin und bietet einen vielseitig genutzten Anlaufpunkt für die Nachbarschaft in Weißensee und darüber hinaus. In Projekten wie dem Jugendclub „Bunte Kuh“, einer Fahrradselbsthilfewerkstatt, einem Gemeinschaftsgarten, dem Umsonstladen, einer Geflüchtetenberatung und verschiedenen Veranstaltungsräumen finden Kultur, Bildung, soziale Arbeit und Vernetzung statt. Das KuBiZ bietet all jenen einen Platz, die sich für hierarchiearme, selbstorganisierte und emanzipatorische Lebensweisen einsetzen wollen.

Alle Projekte haben Maßnahmen eingeleitet, die darauf ausgelegt sind, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und Menschen, die Risikogruppen angehören, im Projekt und außerhalb zu schützen und solidarisch zu unterstützen.

Der aktuelle Ausnahmezustand um die Corona-Pandemie stellt eine existenzielle Bedrohung für die im KuBiZ beheimateten gemeinnützigen Projekte dar. So ist jetzt bereits klar, dass mit Einnahmenausfällen zu rechnen ist, welche dazu führen, dass Mieten und weitere laufende Kosten nicht bezahlt werden können. Momentan werden Wege und Mittel geprüft, wie laufende Zahlungsverpflichtungen verschoben oder vermindert werden können – es ist aber davon auszugehen, dass dies nur teilweise möglich sein wird und nicht ausreicht, um die kommenden Monate zu überstehen.

Deswegen benötigen wir Ihre Hilfe!

Bitte unterstützen Sie uns finanziell in dieser schwierigen Lage mit einer Spende an:

Kontoinhaberin: trägerwerk e.V.
IBAN: DE70 4306 0967 1110 4251 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank Bochum
Verwendungszweck: „Solidarität“

Spenden an den gemeinnützigen Hausverein trägerwerk e.V. können bis zu einer Höhe 20% der Gesamteinkünfte des Spenders steuerlich in Abzug gebracht werden.

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an: kontakt@KuBiZ-wallenberg.de 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch unter: http://www.kubiz-wallenberg.de/language/de/

Vielen Dank für Ihre Solidarität und die Unterstützung.

Livelesung Hörfix 23

Livelesung Hörfix 23

Liebe Alle,

zu einem gemeinschaftlichen Jahresabschluss des KuBiZ und drum herum im neugestalteten offenen Raum 

laden wir zur Livelesung  der Hörspielgruppe Hörfix 23 ein. 

Die beim Radio Friedrichshain Studio Ansage beteiligten Specher*innen inszenieren eine heitere Auseinandersetzung zum Widerspruch Kapital und Arbeit.

Wir freuen uns auf euch 19.12.19 um 20 Uhr.

Kompost-Einblicke im KuBiZ-Garten

Kompost-Einblicke im KuBiZ-Garten

Am Sonntag, 18. August, 15 – 17 h

Die verschiedene organische Reste, die in der Küche und im Garten entstehen zersetzen sich unterschiedlich. Welches organisches Material entsteht bei und wie können wir das am besten kompostieren? Wir sammeln ein paar Basics zu Kompostierung und machen anschließend einen Kompost Rundgang in verschiedene Ecken des KuBiZ-Geländes: zu den Trommel-Komposter, die Schnellkomposter, die klassische Miete, die Wurmkiste. Wie kompostiert das organische Material in den verschiedenen Orten? Die Unterschiede in den entstandene Humus werden wir sehen und anfassen können.

Sonntags im August… wir chillen im Garten

Sonntags im August… wir chillen im Garten

Name der Fotografin: Solin Ka

Außerdem…

am 11.8 schmeißen wir unsere frisch renovierte Pizza-Offen an

am 18.8 von 15 – 17h gibt es ein Kompost-Workshop, mit Basics zu Kompostierung und Kompost-Rundgang durch die verschiedene Kompostierbehälter und -methoden auf dem Gelände


Fête de la musique

Fête de la musique

Dieses Jahr zum Mittsommerfest am 21. Juni 2019 haben wir wieder wundervolle Gäste für die Fête de la musique gewinnen können:

es kommen Musikerinnen aus Wisconsin, US of A, es wurde für euch eine Musikerin aus Lateinamerika eingeflogen und Piraten wurden von ihrer Überseefahrt vom Piratenschiff weggeheuert, damit wir ein tolles Fest feiern können – wir haben für euch keine Kosten und Mühen gescheut!!

Die Künstler und Künstlerinnen aus aller Welt und ihren verschiedensten Stilen haben eines gemeinsam, es ist Herz und Seelen-Musik- so wie sie sein soll!
Herzerwärmend mit Gänsehautcharakter, superdynamisch so wie das Leben ist, ein Auf und Ab an Rhythmen und Beats und Tönen und Melodien.

Wir haben geplant, daß das Publikum sich zu den Konzerten bewegt- dieses Jahr ist es eine WanderFêtedelamusique im KuBiZ und die Musiker_innen erwarten euch im Garten oder in der Holzwerkstättin oder oder oder!

Wir freuen uns sehr euch folgende Musiker_innen präsentieren zu dürfen:

16:00 Uhr               Inski – feministischer Postpunk
kleine Bühne vor dem U

16:45 Uhr               Bastian – Liedermacher Pop & Instrumentalmusik zum Träumen
kleine Bühne vor dem U

17.30 Uhr               gerda vejle – Folk mit Seele und selbstgebauten Instrumenten
Holzwerkstättin

18.30 Uhr               Geomi / Queen Quail – New Age Trip Hop and Songwriting from Wisconsin
kleine Bühne vor dem U

19.30 Uhr               Fanfaroni – Brass und Tanz
KuBiZ-Garten

21.00 Uhr               SeeParkPunker — Musik über Bier und die Liebe zur See
kleine Bühne vor dem U

ab 21.30 Uhr         Überraschungs-Act!

ab 22h Offene Bühne für alle – bei Stefan im U_ehemalige Umkleide

Abschied von Andreas

Abschied von Andreas

Am Samstag, den 11. August 2018 ist unser Kompagnon Andreas Czerwon gestorben. In seinen letzten Momenten saß er gemütlich in der Sonne auf der kleinen Bühne, die er erst vor Kurzem in liebevollem Engagement gemeinsam mit anderen für das KuBiZ gebaut hatte.

Andreas war erst vor wenigen Monaten zum KuBiZ gekommen, aber gleich mit voller Leidenschaft in die Holzwerkstättin eingestiegen. Seine Erfahrungen als Tischler, sein Wissen und Können hat er gern mit uns geteilt und mit Feuereifer gleich mehreren Bauprojekten zur Verfügung gestellt. Zuletzt war er mit dem Bau unseres neuen „Hühnerpalastes“ beschäftigt. Dieses Engagement brachte ihm im Spaß schnell den Spitznamen „Baumaschine“ ein, den er dann mit großem Stolz trug. Wir haben Andreas als ruhigen, geselligen Menschen kennengelernt, der gern ein Schwätzchen hielt und vor allem bei den Leuten der Hofprojekte und des Gartens schnell Anschluss fand.

Ohne Berührungsängste und Vorbehalte hat sich Andreas in die KuBiZ-Welten begeben, in die Plena und Debatten, in durchaus auch langwierige Entscheidungsprozesse und in die Welt der doch recht eigenen Sprache linker alternativer Projekte. Manches war sicher ungewohnt für ihn und in Manchem hat Andreas uns und unsere Werte und Verhaltensweisen auch herausgefordert. So haben wir in der kurzen Zeit so Einiges voneinander gelernt.  

Andreas hatte noch viel vor im KuBiZ, wollte Maschineneinweisungen für die Holzwerkstättin organisieren, eine Treppe für den U-Laden mit bauen und hätte so gern auch den ganz Kleinen aus den Kitas in der Nachbarschaft die Begeisterung fürs Holz vermittelt.

Wir werden uns bemühen, Andreas, einige Deiner Pläne und die Spuren, die Du im KuBiZ hinterlassen hast, weiterzuverfolgen. Wir werden an Dich denken und wir werden Dich vermissen!

Danke für alles, Andreas!

Ruhe in Frieden.