KuBiZ Raoul Wallenberg

… Kultur – Kunst – Bildung – Politik – Freizeit – Nachbarschaft – Wohnen … – in Berlin-Weißensee …

Platz für Kultur- und Bildungsarbeit, Selbsthilfe und neue Ideen und Experimente. Mehr als 15 Projekte bieten soziokulturelle Angebote.

Zudem stehen  Räume wie Aula und Seminarräume zur Verfügung, die von euch gemietet werden können.

Interesse mitzumachen? Einfach die Projekte direkt kontaktieren!

Unsere Internetpräsenz wird schrittweise barrierefrei neugestaltet. Deshalb bitten wir zeitweisen “Baustellencharakter” an der einen oder anderen Stelle  zu entschuldigen.

Tagesseminar: “Ich bin doch nicht rassistisch, aber …“ – Stereotype und verinnerlichter Rassismus.

Feb
27
10:00

Noch Teilnehmer_innen gesucht für das Tagesseminar:

„Ich bin doch nicht rassistisch, aber …“ – Stereotype und verinnerlichter Rassismus.

 

Wann: Sa., 27.2.2016, 10:00-16:30, inkl. 30 min. Mittagspause

Das Seminar richtet sich an Multiplikator_innen, die mit Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten. (Zum Beispiel Trainer_innen im Bereich der polit. Bildung; Lehrer_innen, etc.)

Im Seminar wird es darum gehen, was rassistische Stereotype alles beinhalten können und wodurch sie entstehen, bzw. wie sie in päd. Arbeit reflektiert und abgebaut werden können.Hierbei werden wir uns zunächst über unsere eigenen Erfahrungen austauschen. Des Weiteren stellen wir Euch den „Anti-Bias“ Ansatz vor und spielen gemeinsam Methoden durch, mit denen Stereotype in der pädagogischen Arbeit erkannt und (bestenfalls) aufgelöst werden können.

Das Seminar wird von solar e.V. (www. solarev.org) durchgeführt und finanziell unterstützt von der Landeszentrale für politische Bildung Berlin.

Es ist kostenlos.

Getränke und Snacks stellen wir zur Verfügung, das Mittagessen muss (bei Bedarf) selber bezahlt werden.

Der Seminar-Ort:

KuBiZ (Kultur- und Bildungszentrum Raoul Wallenberg in Weissensee)

Bernkasteler Str. 78

13088 Berlin

Bei Interesse meldet Euch bitte an, unter: organize@solarev.org

Neue Nachbarschaft pleite…

Seit vielen Monaten hatte die Baustelle gegenüber dem KuBiZ die Nerven von Bewohner_innen, Projektler_innen und Besucher_innen mit Lärm und Dreck strapaziert. Nach Wochen des Stillstands folgte dann seit zwei Wochen der Rückbau. Und nun der Abbau und Abzug. Zurück bleibt eine Ruine, wo früher ein funktionierender und für die Nachbarschaft wichtiger Supermarkt, schöne Bäume und mal ein Platz waren… Hier das aktuelle Ergebnis des “erfahrenen Bauträgers P&P AG”.

Am Porsche wurde seitens Bau- und Projektleitung nicht gespart, aber am Ende scheint das Geld nicht gereicht zu haben. Insolvenz.

Und nun eine Bauruine vor unserer Nase anstatt der versprochenen “Berlin – reich und sexy!”-Eigentumswohnungen. Einziehen wird hier wohl so schnell gar niemand mehr.

Stattdessen können die Handwerksfirmen und vermutlich noch mehr die zahlreichen Arbeiter_innen aus Nachbarländern ihrem Geld hinterher laufen. Daß sie nun sogar das halbe Haus wieder abgebaut haben, lässt da klare Schlüsse zu.

Taja, wer hier gekauft hat und von den Berichten über “wirtschaftliche Turbulenzen” der P&P Gruppe seit 2014 nichts mitbekam, wird nun sicher dumm da stehen. Und unsere Wiese und die Bäume sind futsch… und dem Traum von der maximalen Kapitalausbeute gewichen.

Hätte das nicht verhindert werden können, wo es doch so absehbar war?

Pankownale 3 – der transkulturelle Markt

Dez ’15
5
14:00

Liebe Kolleg_innen, liebe Freund_innen, liebe Interessierte,

Trixiewiz e.V. und das Projektbüro trägerwerk e.V. freuen sich, Euch am 5.12.2015 von 14:00 – 18:00 Uhr zur Pankownale 3 * crosscultural market from, for, with refugees & friends einzuladen.

Mit dieser Veranstaltung möchten wir Menschen unterschiedlichster Herkunftsgeschichte Raum zur Begegnung und zum Austausch von Möglichkeiten, Fähigkeiten, Talenten und Begabungen geben. Geflüchtete, Initiativen, Organisationen und Unterstützer_innen präsentieren die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit mit Kunsthandwerk, Handarbeiten, kulinarischen Landesspezialitäten, Musik, Performance, Mitmach-Aktionen und vielem mehr.

Die Veranstaltung findet im großen Saal des Kultur- und Bildungszentrums Raoul Wallenberg-Weißensee/KuBiZ statt.

Kooperationspartner_innen sind Kunst-Stoffe e.V., Freie Grundschule Pfefferwerk, kommen&bleiben. Viele Ehrenamtliche, Sponsor_innen und unterschiedlichste Spender_innen unterstützen das Projekt auf vielfältige Art und Weise.

 

http://pankownale.de/

————–

Dear Colleagues, Friends, and Interested Parties,

Trixiewiz e.V. and the project office of trägerwerk e.V. are delighted to invite you to Pankownale 3 – Cross Cultural Market from, for, with refugees & friends  to take place on the 5th of December 2015 from 2 pm to 6 pm. The event will take place in the large hall of the cultural and educational centre of KuBiZ „Kultur- und Bildungszentrum Raoul Wallenberg“ located in Weißensee, Berlin.

At this event, we would like to provide the space to encourage people of different cultures to meet and exchange their opportunities, skills, talents and abilities. Various organizations, refugees who have fled their homeland, special initiatives and supporters all will have the chance to present the results of their cooperation with arts and crafts, handicrafts, culinary specialities from different countries, music, performances, hands-on activities and much more…

Our cooperation partners that will also attend and participate include Kunst-Stoffe e.V., kommen&bleiben and the Freie Grundschule Pfefferwerk. Without them, the many volunteers, sponsors and diverse donations that have helped to support this project in many ways, this event would not be possible.

 We look forward to welcome all these invaluable players and encourage you to pass along this invitation and share with others that could also be interested.

This project is promoted by the German Federal Government through the framework of DemokratieLeben!.

Entrance is free. Any extra donations are kindly welcomed and all additional funds will be further distributed to various projects and initiatives further assisting refugees.

Wir freuen uns, Euch dort zu begrüßen und bitten Euch diese Einladung an alle Interessierten weiterzuleiten.

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms DemokratieLeben! gefördert.

Der Eintritt ist frei! Spenden sind willkommen und werden an die verschiedenen Flüchtlingsprojekte und Initiativen weitergegeben.

 

Die Kolonien in unseren Köpfen abbauen

Nov ’15
14
10:00

Wochenendseminar – 14. November (10 – 18 Uhr) + 15. November (10 – 14 Uhr)

Die Kolonien in unseren Köpfen abbauen – Methoden zur antirassistischen Praxis

Wie können wir es als Multiplikator_innen schaffen, unsere Zielgruppen (im Jugend- und Erwachsenenalter), Mitarbeiter_innen und Ehrenamtliche auf kreative, interaktive Art für das Thema Antirassismus zu sensibilisieren und zu motivieren, sich zukünftig gegen Rassismus zu engagieren?

In diesem Wochenend-Seminar werden wir gemeinsam verschiedene, bewährte interaktive Methoden aus der politischen Bildungsarbeit vorstellen und ausprobieren. Dadurch können wir unser Methodenwissen in Ehrenamt und Arbeit erweitern.

Ort: tagungswerk im KuBiZ, Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin

ÖPNV: Tram M4 (Buschallee), Tram 27, 12 / Bus (Berliner Allee/Rennbahnstraße)

Um vorherige Anmeldung unter info@solarev.org wird dringend gebeten!